Qualität

Qualitätssicherung ist für rückenwind und MOSAIK der Anspruch, die Angebote verlässlich zu gestalten und unter Einbeziehung der aktuellen Fachdiskussion weiter zu entwickeln, die Fortbildung der MitarbeiterInnen zu gewährleisten und die Kooperation und Vernetzung mit anderen Akteuren der Sozialpsychiatrie zu fördern. Im Mittelpunkt der Bemühungen stehen dabei stets die Nutzerfreundlichkeit des Angebots und ein verantwortungsvoller Umgang mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen.

Um dies zu erreichen arbeiten rückenwind und MOSAIK mit einer fundierten Konzeption und mit Standards, die die Rahmenbedingungen und die Qualität von Prozessen und Ergebnissen definieren. Darüber hinaus wird in Abständen eine Nutzerbefragung durchgeführt. Die gewonnenen Informationen aus der Befragung sind gemeinsam mit den Daten der Nutzerstatistik ausgewertet und als Broschüre kostenlos über die Geschäftsstelle erhältlich.

Außerhalb des eigenen Wirkungsfeldes der Leistungserbringung engagieren sich Team und Träger von rückenwind und MOSAIK in verschiedenen Arbeitszusammenhängen auf Landes- und auf Stadtebene.
Insbesondere arbeiten wir aktiv in der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft Halle/ Saalekreis (PSAG) mit und waren bzw. sind an verschiedenen Initiativen der PSAG führend beteiligt. Zu nennen sind hier bspw. die „Absprachen zur Behandlung“ und die Initiative für einen Krisenfunktionsdienst in Halle. Auch auf Landesebene bemüht sich der Trägerverein, Grundsätze und Standards der ambulanten Eingliederungshilfe zu vertreten.

Träger und Team von rückenwind und MOSAIK engagieren sich damit seit vielen Jahren inner- und außerbetrieblich im Bereich der Qualitätspolitik. Der Erwerb eines offiziellen Qualitätszertifikats ist bisher jedoch nicht angestrebt, da dies aus unserer Sicht nicht die tatsächliche Qualität, wohl aber die bürokratischen Aufgaben erhöhen würde.